Joschka im Portrait

joscha_02_4zu5.jpg

“Meine Vision für woodbooms Auftritt in sozialen Medien ist, Authentizität zu schaffen”

Joschka im Portrait


Schon mit zwölf Jahren hatte ich ein großes Interesse am Filmen und Fotografieren. Ich fand und finde es bis jetzt faszinierend, Erinnerungen auf Fotos und Videos festzuhalten. 

Deshalb hatte ich mich damals, für ein Praktikum in einer Werbeagentur entschieden, in welcher ich die Möglichkeit hatte, diesen Bereich auf einer professionellen Ebene kennen zu lernen. Daraus entwickelte sich eine wahre Leidenschaft für Film und Fotografie.  

Seit diesem Zeitpunkt habe ich in den Bereichen Werbung, Events, Imagefilme, Musikvideos und Kurzfilme gearbeitet und mich mit diesen Kompetenzen, nach meinem Schulabschluss selbständig gemacht. 

Als Selbstständiger machte ich die Erfahrung, dass Unternehmen jeder Größe oftmals Probleme damit hatten, ihre Inhalte ansprechend zu vermarkten. 

In diesem Kontext begann ich mich vermehrt mit sozialen Medien und Unternehmensvermarktung auseinanderzusetzen.

Um die Kunden, für die ich arbeitete besser betreuen zu können, wollte ich mich in diesem Bereich weiterbilden und begann ein Fernstudium als Social Media Manager.

Mein abschließendes Projekt dafür war, ein social-media Konzept für ein Unternehmen zu entwerfen und da ich durch meinen Bruder Mischa, eine enge Verbindung zu woodboom habe, entschied ich mich für dieses Unternehmen.

Nachdem die Zusammenarbeit an dieser Aufgabe wirklich gut funktioniert hat, haben wir uns beide dafür entschieden, dass ich mich zukünftig um den social Media Auftritt von woodboom kümmern werde.


Meine Vision für woodbooms Auftritt in sozialen Medien ist , Authentizität zu schaffen.

Ich sehe viele Beiträge in den sozialen Medien, die auf mich intransparent und unauthentisch wirken. Mein Ziel ist deshalb, woodboom und das handwerkliche Arbeiten mit Holz so zu visualisieren, wie wir es tagtäglich erleben. Wir wollen uns so darstellen, wie wir sind und unseren Kunden ermöglichen, einen wirklichen Einblick in unsere Arbeit, unsere Produkte, das Unternehmen woodboom und die Produktion unserer Möbel zu gewinnen.

Das Besondere daran, mit meinem 6 Jahre älteren Bruder zusammen zu arbeiten ist, dass wir sehr vertraut miteinander sind und wissen, wie wir funktionieren.

Unsere Stärken liegen in unterschiedlichen Bereichen, wodurch wir uns gegenseitig ergänzen und voneinander lernen können, was nur möglich ist, weil wir sehr ehrlich miteinander sind. 

Wie auch Mischa, kam ich durch unseren Vater früh mit dem handwerklichen Arbeiten in Berührung, wobei ich mich als Kind nicht sonderlich dafür begeistern konnte. Mittlerweile genieße ich es aber sehr, mich als Abwechslung und Auszeit von der Arbeit am Laptop, körperlich zu betätigen. Wenn ich in der Werkstatt bin, gelingt es mir, gewohnten Gedankengänge zu unterbrechen und dadurch abschalten zu können.